Schaumburg/Illinois - Motorola hat nach eigenen Angaben als erster Anbieter einen Chip entwickelt, der alle weltweit gängigen Handystandards abdecken kann. Der DSP56690 soll es außerdem ermöglichen, mit dem Handy entscheidend schneller E-Mails zu verschicken und zu surfen. Durch die vielseitige Einsetzbarkeit des neuen Chips soll sich auch die Größe der Handys weiter reduzieren lassen. Heute benötigt man für die Abdeckung mehrerer Standards noch mehrere Chips, die vergleichsweise viel Raum im Inneren des Geräts beanspruchen. Motorola hat angekündigt, den neuen Chip an alle Handyhersteller ausliefern zu wollen. Die Auslieferung soll im ersten Quartal 2000 beginnen. Omid Tahernia schätzt, dass die ersten Handys mit dem neuen Chip im dritten oder vierten Quartal 2000 verkauft werden können. Der neue Chip unterstützt den in Amerika weitverbreiteten CDMA-Standard (Code-Division Multiple Access), das in Europa und Asien übliche GSM-Netz (Global System for Mobile Communications) sowie iDEN (Integrated Digital Enhanced Network) und TDMA (Time Division Multiple Access). Zusätzlich kann er für Geräte eingesetzt werden, die mit Satellitentechnologie arbeiten. (pte/zdnet)