Las Vegas - Die amerikanische Softwarefirma PurchasePro wird von der amerikanischen Wertpapier- und Börsenkommission SEC untersucht. Dies hat PurchasePro mit Sitz in Las Vegas (Nevada) am Dienstag mitgeteilt. Die Gesellschaft habe auch Informationen im Hinblick auf separate Untersuchungen bei anderen Firmen an die SEC geliefert. Ein PurchasePro-Sprecher bestätigte der amerikanischen Wirtschaftsagentur "Bloomberg", dass man eine SEC-Anfrage im Hinblick auf eine Transaktion mit AOL bekommen habe. Die "Washington Post" hatte im Juli berichtet, dass America Online seine Umsätze durch eine "unorthodoxe" Vereinbarung mit PurchasePro um 20,5 Mill. Dollar (20,8 Mill. Euro) erhöht hatte. Die SEC untersucht auch die Buchführung von AOL Time Warner. (APA/dpa)