Brüssel - Zum Jahreswechsel streicht die belgische Luftfahrtgesellschaft Sabena mangels Nachfrage zahlreiche Flüge. Am Silvestertag würden 40 Prozent der Flüge gestrichen, an Neujahr sogar 60 Prozent der Verbindungen, bestätigte ein Sabena-Sprecher am Mittwoch in Brüssel entsprechende Zeitungsberichte. Gleichzeitig betonte er, dass dies nichts mit Computerproblemen wegen der Umstellung von 1999 auf 2000 zu tun habe. Es gebe allein kommerzielle Gründe. "Es gibt wenig Interesse, an diesen Tagen zu fliegen, und wir möchten nicht mit leeren Flugzeugen in die Luft", sagte der Sprecher. (APA/dpa)