Santa Clara - Intel-Chef Craig Barrett und Finanzchef Andy Bryant haben nach Aufforderung der Wertpapieraufsicht SEC den Jahresabschluss 2001 und den Zwischenbericht für das Quartal zum 29. Juni 2002 unterzeichnet. Der weltweit größte Halbleiterhersteller teilte am Donnerstag weiter mit, das Unternehmen habe der SEC auch weitere Informationen über sein Aktienoptionsprogramm gegeben. Nach der neuen Bestimmung der SEC sollen die Chefs und Finanzchefs amerikanischer Unternehmen durch ihre Unterschrift die Korrektheit der Geschäftszahlen 2001 und der ersten Quartale 2002 bis zum 14. August bekräftigen. Ziel der neuen Vorschriften ist es, nach den jüngsten Bilanzskandalen das Vertrauen in US-Unternehmen wieder herzustellen. (APA/Reuters)