Frankfurt - Der Softwarehersteller SAP hat einen Bericht über einen vorzeitigen Rückzug von Firmenmitgründer Hasso Plattner als "pure Spekulation" zurückgewiesen. Der Vertrag Plattners als Co-Vorstandssprecher laufe noch bis Dezember 2004, sagte ein Sprecher am Freitag. Plattner habe Berichte über einen frühzeitigen Abgang zudem schon Ende vergangenen Jahres zurückgewiesen.Die "Financial Times Deutschland" hatte unter Berufung auf Firmenkreise berichtet, der 58-jährige Plattner könne schon vor Vertragsende in den Aufsichtsrat wechseln. Dann werde voraussichtlich Henning Kagermann als zweiter Mann im SAP-Führungsduo die Geschäfte des größten deutschen Softwareunternehmens alleine weiterführen. (APA/AFP)