Stockholm - Die Fusion des schwedischen Telefonkonzerns Telia mit der finnischen Sonera verschiebt sich um mehrere Wochen. Grund seien Verzögerungen bei der US-Börsenaufsicht SEC, die weitere Informationen zu dem Zusammenschluss verlangt habe, teilte Telia am Freitag in Stockholm mit. Erst wenn die US-Börsenwächter zufriedengestellt seien, werde der Fusionsprospekt veröffentlicht. Dies werde nun voraussichtlich im September und nicht wie geplant im August geschehen. Aus der Fusion soll eine neue Gesellschaft mit Sitz in Stockholm, 34.000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von neun Mrd. Euro entstehen. (APA/AFP)