Wien - Drei Männer stürmten gestern, Donnerstag, gegen 3.00 Uhr früh über ein offen stehendes Fenster in die Wohnung eines Wiener Ehepaares in der Heinestraße in der Leopoldstadt. Die Räuber bedrohten und quälten den 78-jährigen Maikel M. und seine 70-jährige Frau Sofija - gebürtige Russen - und erbeuteten Schmuck und Bargeld im Wert von insgesamt 22.000 Euro. Das gab die Polizei in einer Aussendung bekannt. "Zudem haben die Unbekannten auch nach Gold verlangt, das die beiden aber nicht hatten", sagte Mag. Manfred Rossler vom Wiener Sicherheitsbüro. Die Männer gingen bei dem Raub äußerst brutal vor. Sie fesselten die Eheleute und fügten ihnen Schnittverletzungen und Brandwunden zu. Bei den Täter dürfte es sich ebenfalls um Russen gehandelt haben. Die drei waren zwischen 1,60 und 1,80 Meter groß und dunkel bekleidet. Hinweise werden unter der Wiener Telefonnummer 313-46/ Dw 36150 erbeten (Gruppe Maier). (APA)