Wolfsburg – Noch am Freitagabend bestätigte der VfL Wolfsburg, dass Effenberg einen Einjahresvertrag bei den Niedersachsen unterschrieben hat. "Wir haben ein deutliches Zeichen gesetzt, dass wir auch außergewöhnliche Transfers durchziehen können", sagte Manager Peter Pander nach Abschluss des Vertrags mit Effenberg. "Er wollte eine Herausforderung, die können wir ihm geben." Effenberg meinte zu seiner neuen Aufgabe: "Das Konzept und die Ideen des Vereins haben mich überzeugt. Es ist für mich eine große sportliche Herausforderung, der ich mich gerne stellen möchte." Nach Angaben von Wolfsburg kann der Ex-Internationale bereits am 24. August in Bielefeld erstmals für den VfL spielen.

Austria Wien galt immer als Nummer 2

In aller Stille hat Pander den größten Coup der Vereinsgeschichte abgewickelt und mit Effenberg und dessen Freundin Claudia Strunz verhandelt. Nachdem der Verein erst vor einer Woche an der Verpflichtung von Ciriaco Sforza gescheitert war, vermied er diesmal im Vorfeld öffentliche Äußerungen zum Wechsel des umstrittenen Stars. Pander meinte, dass Effenbergs Gespräche mit Austria Wien nur zweitrangig und Wolfsburg erste Wahl gewesen sei. (APA/Reuters)