Beirut - Der oberste geistliche Führer der radikalen Schiiten im Libanon, Scheich Mohammed Hussein Fadlallah, hat in einer "Fatwa" (religiöses Rechtsgutachten) jegliche Hilfe von moslemischen Gläubigen für die USA und deren Verbündete bei einem Angriff auf den Irak streng verboten. "Es ist verboten, Amerika und seinen Verbündeten, die einen Schlag gegen das irakische Volk vorbereiten, Hilfe zu leisten", heißt es in der in Beirut veröffentlichten Fatwa. Fadlallah, der den Rang eines Ayatollah hat und als höchste Autorität der vom Iran gesteuerten libanesischen Schiiten-Organisation Hisbollah (Partei Gottes) gilt, erklärte, es bleibe "den Moslems vorbehalten, ihre eigenen Angelegenheiten zu regeln und gegen die auf ihren Ländern lastende Unterdrückung anzukämpfen". (APA)