Athen - Heftige Regenfälle haben in Athen zu Überschwemmungen und vorübergehenden Verkehrsstörungen geführt. Besonders im Stadtviertel Moschato im Westen der griechischen Hauptstadt seien mehrere Keller und Erdgeschosse überschwemmt worden, teilte die Feuerwehr am Sonntag mit. In der Innenstadt kam es nach Angaben des Elektrizitätswerks zu Stromausfällen. 500 Feuerwehrleute standen für den Fall bereit, dass sich die Lage verschlimmern sollte. Die Athener Behörden riefen Autofahrer auf, ihre Fahrten einzuschränken. Auch die Testläufe für die Segelregatta bei den Olympischen Spielen in zwei Jahren, die seit 16. August in einem Vorort von Athen stattfinden, mussten verschoben werden. (APA)