Wien - Die Veterinärmedizinische Universität Wien meldet ein Ansteigen von Botulismus-Fällen bei Pferden. Die Erkrankung, die durch Giftstoffe von Bakterien verursacht wird, führt in den meisten Fällen zum Tod der Tiere. Als Ursache vermuten die Forscher kontaminiertes Silage-Futter. In die Silos gelangen die Bakteriensporen über Tierleichen (Mäuse, Katzen oder Hasen), aber auch über mit dem Heu eingebrachte Erde. Die typischen Symptome von Botulismus sind Lähmungen. Im frühen Stadium kann ein Gegenmittel gespritzt werden. (DER STANDARD, Printausgabe 22.08.2002)