Bern - Die Swisscom hat im ersten Halbjahr 2002 einen leichten Rückgang des Betriebsergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) hinnehmen müssen. In den Sparten Geschäftskunden und IT Services werden 450 Stellen gestrichen. Der Nettoumsatz der Swisscom nahm in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres um 1,7 Prozent auf 7,1 Mrd. Franken zu, wie der Telekommunikationskonzern am Donnerstag bekannt gab. Das EBITA nahm leicht auf 2,27 (Vorjahresperiode 2,28) Mrd. Franken ab.(APA/sda)