Linz - Nach der Hochwasserkatastrophe sind 86 Prozent der Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher für eine Verschiebung der Steuerreform, damit die Bundesregierung zusätzliche Mittel zur Sanierung der Schäden bereitstellen kann. Dies ergab eine von der ÖVP Oberösterreich beim Linzer "Market-Institut" in Auftrag gegebene "Blitzumfrage" mit 300 Telefoninterviews. Neben den 86 Prozent, die für die Verschiebung der Steuerreform plädierten, waren nur neun Prozent gegen diese Maßnahme, die Restlichen machten dazu keine Angabe. Die Zustimmung zur Verschiebung der Steuerreform geht nach dieser Umfrage "quer durch die Bevölkerung". VP-Chef Landeshauptmann Josef Pühringer zu dem Umfrageergebnis: "Das ist ein klares Bekenntnis der Oberösterreicher zur Solidarität mit den Opfer der Flutkatastrophe". Wirtschaftskammer will Gelder aus der Streikkasse Wirtschaftskammer und ÖAAB in Oberösterreich appellierten am Donnerstag - wie zuvor schon die FPÖ - an den ÖGB, Gelder aus der Streikkasse für die Hochwasseropfer und "zur Rettung von Arbeitsplätzen in den betroffenen Regionen" zur Verfügung zu stellen und auf diese Weise einen "solidarischen Beitrag" zu leisten. ÖAAB-Landesobmann LHStv. Franz Hiesl und Wirtschaftskammer-Präsident Viktor Sigl meinten in einer gemeinsamen Aussendung, dies sei umso mehr möglich, "weil ja der ÖGB im Vergleich zu anderen Ländern nicht zuletzt wegen der immer wieder an den Tag gelegten, funktionierenden Sozialpartnerschaft und Kompromissbereitschaft kaum in seine 'Kriegskasse' greifen muss und diese daher vermutlich gut gefüllt ist". Die oberösterreichische Tourismuswirtschaft verlangt nach dem Hochwasser von Bund und Ländern rasche und effiziente Marketingmaßnahmen, um den Imageschaden für den heimischen Fremdenverkehr zu minimieren. Hans Schenner, der Präsident des OÖ. Landesverbands für Tourismus: "Auch nach den Lawinen- und Bergbahnunglücken der vergangenen Jahre wurden spezielle Maßnahmen rasch umgesetzt. Dies erwarte ich mir insbesondere auch für die in Oberösterreich betroffenen Anbieter". (APA)