Wien - Am Freitag ist es zu Problemen bei Verkehrsampeln in ganz Wien gekommen. Rund zwei Stunden lang hatten 87 Anlagen nur gelb geblinkt, drei Ampeln waren komplett ausgefallen. Ursache war nach Auskunft der Verkehrsleitzentrale eine Störung im zentralen Verkehrsrechner. Es sei zu keinen gröberen Verkehrsproblemen gekommen, hieß es. Gegen 10 Uhr waren die Schwierigkeiten behoben. Während des Computerausfalls waren Techniker der Firma Siemens zu den einzelnen Ampeln gefahren, um sie - unabhängig vom Zentralrechner - auf Lokalautomatik umzustellen. In der Zwischenzeit wurde der Schaden am Computer repariert, nach zwei Stunden konnte die zentrale Steuerung der Anlagen wieder aufgenommen werden. (APA)