Nach dem Führungswechsel hat der neue Bertelsmann-Chef Gunter Thielen den Abbau von Arbeitsplätzen beim größten Medienkonzern Europas angekündigt. Nach dem Weggang von Thomas Middelhoff würden mehrere Firmenbereiche aufgelöst, erklärte Thielen in einem Schreiben an die Mitarbeiter. Dabei werde "sich ein Wegfall von Arbeitsplätzen nicht vermeiden lassen". Diesen "schwer wiegenden Einschnitt" bedauere er sehr. Angaben zur Höhe der betroffenen Stellen machte Thielen nicht. Das Unternehmen werde aber versuchen, in Gesprächen mit den Betroffenen und dem Betriebsrat "individuelle Lösungen im Sinne der Bertelsmann-Unternehmenskultur" zu finden. (APA/AFP)