Foto: ORF
Vielleicht die gescheiteste der jüngeren Politsatiren inszenierte Corman-Schüler Joe Dante mit seiner (auch umwerfend komischen) Saga um den populistischen Gouverneur von Idaho (Beau Bridges), der die Grenzen seines Staates dicht macht, weil pakistanische Flüchtlinge Einlass fordern. Gespickt mit Anspielungen auf "reale" Vorbilder gelingt Dante das Unterfangen, die bedenklichen Verästelungen zwischen Politik und Medien aufzuzeigen und zu karikieren.