Linz - Einen Trend zur "ambulanten Geburt" verzeichnet derzeit die Landesfrauenklinik in Linz. Immer mehr Frauen verlassen bereits kurz nach der Entbindung wieder das Krankenhaus. Genützt werde dieses Angebot vor allem von Frauen "um die 30, die schon Kinder haben und schnell wieder zu Hause sein wollen", erklärte Theresia Mayrhofer, Hebamme an der Frauenklinik. Die Zahl der Frauen, die "ambulant" entbinden, dürfte sich heuer im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln. Insgesamt verzeichnete die Frauenklinik im Vorjahr etwa 2.300 Geburten - 27 davon "ambulant". "Heuer haben bis zum jetzigen Zeitpunkt schon 27 Frauen entbunden", berichtete Mayrhofer. Bereits drei bis sechs Stunden nach der Geburt darf die Mutter gemeinsam mit ihrem "gesunden" Neugeborenen die Landes-Frauenklinik verlassen, "um die ersten Tage zu Hause in gewohnter Umgebung zu verbringen", so Mayrhofer. (APA)