Internet-Insidern ist der Begriff "Lan" bestens bekannt. "Local Area Network" versteckt sich dahinter und dies bedeutet, dass eine Vielzahl von Computerspieler miteinander vernetzt werden, um gemeinsam PC-Games auszutragen. Vom 30. August bis 1. September d.J. findet im Rogner's Ernst Fuchs-Palast in St. Veit/Glan eine dieser Lanpartys statt. Dabei soll der alte Weltrekord von 48 Stunden Dauerspielen (im März erzielt) weiter in die Höhe getrieben werden.50 Stunden Das Ziel der Teilnehmer sind 50 Stunden. Dies würde einen neuen Eintrag ins "Guiness' Book of Records" bedeuten. Für den reibungslosen Ablauf im Kongress- und Veranstaltungshotel Rogner's Ernst Fuchs-Palast sorgt das Team des Hotels, der Kärntner Verein MTK und das Team des Community und Event Portals http://www.plugandplay.at . Mehr als 1.000 Meter Stromkabel sowie 20 Gameserver wurden für diese Mega-Vernetzung benötigt. Seitens der Teilnehmer bedarf es nur noch eines eigenen Computers - dann kann der Spaß beginnen. Und endlich hat man die Möglichkeit, nicht nur ein gemeinsames Abenteuer zu bestehen, sondern sein virtuelles Gegenüber, das man normalerweise nur aus dem Internet kennt, einmal richtig kennen zu lernen. Saft Für den nötigen "Saft" sorgt die Kärntner Elektrizitäts AG (Kelag). Weitere Partner dieses Events sind der weltweit bekannte Softwarehersteller Microsoft, M. T. Computer (prämiert den originellsten PC), die Fahrschule Sommer (stellt zwölf Führerscheinkurse als Preise zur Verfügung), Spark7.com, der Kärntner Sparkasse, die Stadtgemeinde St. Veit/Glan und das Rogner Network. (APA)