Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Reuters/ Ho
Houston - Popstar Lance Bass will während seines geplanten Aufenthaltes im Weltraum auch singen. Ein Konzert in der Internationalen Raumstation (ISS) sei aber nicht zu erwarten, erklärte der 23-jährige Sänger der Boygroup N'Sync am Donnerstag. Er wolle mit seinem Flug ins All vielmehr Kinder inspirieren, Astronauten oder Wissenschafter zu werden, auch wenn ihnen dies auf den ersten Blick unmöglich erscheine. Nach mehreren Wochen Training in der russischen "Sternenstadt" und im US-Weltraumzentrum in Houston kenne er sich mit Raketentechnik aus, beherrsche alle Notfallmaßnahmen und den Fachjargon und stelle daher für die Besatzung kein Hindernis dar, betonte das Teenie-Idol. Bass will im Oktober für knapp zwei Wochen ins All fliegen. Er wäre damit der jüngste Mensch, der jemals in den Weltraum startete. 20 Millionen Dollar (20,5 Mill. Euro) kostet der Ausflug. Noch ist nicht klar, ob der Sänger das Geld auftreiben kann. (APA)