Bild nicht mehr verfügbar.

Bild zum Vergrößern anklicken

foto: apa/eggenberger
Zeit: jetzt. Ort: die Bühne des Staatstheaters. (Im Hintergrund eine Berglandschaft in vergilbter Postkartenansicht aus den 50er-Jahren des vorigen Jahrhunderts. In der Bühnenmitte ein leeres Podest. Rechts neben dem Podest, erschöpft kniend: eine Dutzendschaft Adoranten, Larven und Lemuren mit geknickten Plakaten und gesenkten Häuptern. Vor dem Podest, mit dem Rücken zum Zuschauerraum stehend: eine Gouvernante in Gouvernantentracht, mit gesenktem Haupt.) (Stille. Von irgendwoher wehen leise Klänge alter Wanderlieder heran.) (Von rechts betritt die Provinzdiva - ergrautes Haar unter einer Baseballmütze hervorlugend, grelles Make-up, zerschlissener Trachtenjanker, blau kariertes Hemd, grellbunte Designerkrawatte zu dickem Knoten gebunden, zerschlissene Knickerbocker und Strümpfe, ausgebeulte Bergschuhe, ein vergilbtes Plakat des eigenen Bildnisses in der Hand - geräuschvollen Schrittes die Bühne, gestützt vom Theaterdirektor in Ministrantentracht. Die Provinzdiva erklimmt unter schleppendem Applaus der Adoranten, Larven und Lemuren mithilfe des hievenden und schiebenden Direktors das Podest. Der Direktor nimmt seine Position neben der Gouvernante vor dem Podest ein, wendet sich dem Zuschauerraum zu, schmallippig lächelnd.) DIE GOUVERNANTE (zischend): Großer-Meister-der du-bist-im-Himmel-geheiligt werde-dein-Name-dein-Reich komme-dein-Wille-geschehe wie-im-Himmel-also-auf-Erden-unser-täglich-Brot-gib-uns-heute-und-vergib-uns-unsere-Schuld-großer-Meister-du. DIE PROVINZDIVA (verträumt sein Plakat-Porträt schwenkend): Ich! (Blickt erwartungsvoll, die Arme triumphierend vor der Brust verschränkend, in den Zuschauerraum, dann herausfordernd auf die immer schleppender applaudierenden Adoranten, Larven und Lemuren zu seinen Füßen.) ADORANTEN, LARVEN UND LEMUREN (erschöpft skandierend): Du! Du! Du! Du! ... DIE PROVINZDIVA (herausfordernd auf den Direktor herab): Ich! Und du: Direktor anstelle des Direktors - durch Mich! Mich! (mit wilder Geste Bühnenvolk und Zuschauerraum einschließend:) Ihr alle! Ich! DER DIREKTOR (schmallippig lächelnd): (Schweigt.) DIE GOUVERNANTE: (Bricht plötzlich ihr Mantra ab; senkt das Haupt noch etwas tiefer.) DIE PROVINZDIVA (verdutzt, sich dann gegen die Brust trommelnd, erbost auf die Gouvernante herabbrüllend): Ich! (Verschränkt die Arme neuerlich vor der Brust, wirft den Kopf in den Nacken, wippt auf den Fußballen stehend erwartungsvoll auf und ab.) DIE GOUVERNANTE (hebt das Haupt unmerklich; wispernd): Ich ... auch? ADORANTEN, LARVEN UND LEMUREN: (Zucken zusammen, lassen ihren ermüdeten Applaus jäh vollends ersterben, ducken sich.) DIE PROVINZDIVA: (Erstarrt; blickt entgeistert auf die Gouvernante herab; hält atemlos einen Moment inne, stürmt schließlich erzürnt schnaubend und geräuschvoll von der Bühne, nach rechts ab.) (Stille. Nur leise Klänge alter Wanderlieder wehen ungerührt heran.) DIE PROVINZDIVA (stürmt von rechts auf die Bühne, mit ausladenden Bewegungen und erratischen Bocksprüngen billiges Benzin aus einem Kanister über die gesamte Bühne bis in den Zuschauerraum gießend; mit sich überschlagender Stimme): Ich! Ich! Ich! Ich! Ich! Ich! Ich! Ich! Ich! Ich! Ich! Ich! Ich! Ich! Ich! Ich! Ich! Ich! ADORANTEN, LARVEN UND LEMUREN: (Ducken sich tiefer, sehen der Provinzdiva zu.) DIE GOUVERNANTE: (Senkt den Kopf wieder tiefer, sieht der Provinzdiva zu.) DER DIREKTOR: (Lächelt schmallippig, wendet den Kopf zur Bühne, sieht der Provinzdiva zu.) DIE PROVINZDIVA (auf das Podest springend, wutschnaubend Adoranten, Larven und Lemuren, Gouvernante und Direktor und schließlich auch sich selbst mit billigem Benzin übergießend; apoplektisch): Ich! Ich! Ich! Wenn nicht Ich - keiner! (Zieht eine Streichholzschachtel aus der Tasche, zückt ein Streichholz, entzündet es an der Reibfläche, hält es mit großer Geste, tränengetrübtem Blick und starren Armen über den Kopf; mit bebender Stimme:) Werdet's schon sehen ...! Ohne Mich ...! Mich! Ich ...! (Blickt, das brennende Streichholz hochhaltend, erwartungsvoll auf das Bühnenvolk und in den Zuschauerraum.) ADORANTEN, LARVEN UND LEMUREN: (Starren geduckt auf die Provinzdiva.) DIE GOUVERNANTE: (Starrt geduckt auf die Provinzdiva.) DER DIREKTOR: (Starrt schmallippig lächelnd auf die Provinzdiva.) DIE PROVINZDIVA: (Zeigt allen die Zunge und lässt das Streichholz fallen.) (In einer gleißenden Stichflamme vergehen lautlos die Provinzdiva, die Gouvernante, Adoranten, Larven und Lemuren, die ersten Reihen des Zuschauerraums. Das Feuer perlt spurlos am Theaterdirektor ab.) DER DIREKTOR (allein auf der leeren, verkohlten Bühne des Staatstheaters, mit schmallippigem Lächeln, leise verwehenden Klängen alter Wanderlieder verträumt lauschend): (Schweigt.) (Vorhang.) *Der Autor lebt als freier Publizist in Wien. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 29. August 2002)