Wien - Die international tätige niederösterreichische SBB Software GmbH (Wolfsgraben) hat im ersten Halbjahr 2002 den Umsatz um 79 Prozent auf 8,8 Mill. Euro gesteigert. Das in Privatbesitz stehende Unternehmen, das sieben Standorte in Europa und den USA betreibt, habe vor wenigen Tagen einen Standort in Australien eröffnet, hieß es am Donnerstag in einer Pressemitteilung. Große Umsatzzuwächse seien im ersten Halbjahr vor allem in Großbritannien und Skandinavien erzielt worden. Das Unternehmen, das sich auf den Bereich Data Center Automation Software konzentriert, beschäftigt an den nun 8 Standorten in Österreich, Deutschland, Großbritannien, der Schweiz, den USA und nun auch Australien rund 130 Mitarbeiter. (APA)