Eisenstadt - Im Vergnügungspark der Inform-Wirtschaftsmesse in Oberwart sind gefälschte 50 Euro-Banknoten aufgetaucht: Insgesamt rund zwei Dutzend der Blüten waren in Umlauf gebracht worden, mehr als die Hälfte davon konnte bereits sicher gestellt werden, berichtete der ORF Burgenland am Donnerstag. Bei dem mutmaßlichen Verteiler des Falschgeldes, der bereits ausgeforscht wurde, soll es sich um einen Südburgenländer handeln. Bei den Geldscheinen handelt es sich nach ersten Angaben um Fälschungen von hoher Professionalität. Die genaue Herkunft des Falschgeldes ist noch unklar und derzeit Gegenstand von Ermittlungen. (APA)