Der deutsche Arbeiter-Samariter-Bund www.asb-online.de hat eine Checkliste für die Jahrtausendwende ins Netz gestellt. Leute, die Angst vor Problemen im Zusammenhang mit der Datumsumstellung haben, können sich dort darüber informieren, welche Vorräte zu Hause sein sollten und für den Notfall vorsorgen. Die Checklisten sind in die fünf Rubriken Lebensmittel und Trinkwasser, Hausapotheke und Hygiene, Energieausfall und Rundfunkgerät, Notgepäck und Dokumentensicherung sowie Brandschutz und Rettung unterteilt. Die Checklisten wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Zivilschutz erstellt. Allerdings empfiehlt der Arbeiter-Samariter-Bund das Anlegen eines Notvorrates "nicht nur für den Jahrtausendwechsel". Somit sei man auch gegen "Industrieunfälle und Naturkatastrophen" gefeit. Sorgenvollen Bürgern empfiehlt die Liste unter anderem, zwei Kilogramm Knäckebrot und vier Kilogramm Suppenkonserven einzulagern. ( zdnet )