Lydia Ninz
Foto: Standard
Lydia Linz, Mitbegründerin von die Standard.at und langjährige Wirtschaftsredakteurin des STANDARD, wechselt mit 1. Oktober in die Presseabteilung des Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs (ARBÖ). Die gebürtige Südtirolerin wird als neue Pressechefin das mediale Auftreten des österreichweiten Organisation leiten. Lydia Ninz studierte Betriebswirtschaft und startete ihre journalistische Karriere in der Krone. 1980 wechselte sie zur Austria Presseagentur (APA) und 1989 schließlich zum STANDARD. Am 8. März 2000 fiel der Startschuss für die Standard.at. Das Online-Magazin wurde von Lydia Ninz mitbegründet, mitgeprägt und eineinhalb Jahre redaktionell geleitet. Die Kolleginnen von die Standard.at wünschen ihrer ehemaligen "Chefin" alles Gute auf ihrem neuen beruflichen Weg. Die Redaktion von die Standard.at.