Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA
Geboren: 24. Oktober 1953 in Zwickau Karriere als Spieler: 1972-75 - Eintracht Duisburg 1975-81 - 1. FC Köln (Amateure) Karriere als Trainer: 1986-90 - 1. FC Köln 1990-93 - VfB Stuttgart 1994-96 - Besiktas Istanbul 1996-2000 - Bayer Leverkusen 2001-Mai 2002 - Besiktas Istanbul Erfolge als Trainer: 1992 - Deutscher Meister mit VfB Stuttgart 1994 - Türkischer Cupsieger mit Besiktas 1995 - Türkischer Meister mit Besiktas 1997, 1999, 2000 - Deutscher Vize-Meister mit Leverkusen Weitere Eckdaten:
  • 2. Juli 2000 - Der DFB ernennt Rudi Völler zum Interims-Teamchef bis Juni 2001, dem Vertragsende von Daum bei Leverkusen. Danach soll Daum die DFB-Auswahl übernehmen.
  • 21. Oktober 2000 - Daum wird als Leverkusen-Trainer entlassen, nachdem sich herausgestellt hat, dass der Trainer Kokain konsumiert hat ("Haar-Probe"). Der DFB löst seine Vereinbarung mit Daum, der zunächst die Drogeneinnahme vehement dementiert.
  • 27. Oktober 2000 - Die Staatsanwaltschaft Koblenz nimmt Ermittlungen wegen des Verdachts auf unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln auf.
  • 11. Jänner 2001 - Daum kehrt nach 82 Tagen selbst gewähltem "Exil" nach Deutschland zurück.
  • 12. Jänner 2001 - Daum gibt in einer Pressekonferenz zu, Drogen genommen zu haben.
  • 7. März 2001 - Daum wird Trainer bei Besiktas Istanbul. Sein diesmal wenig erfolgreiches Engagement endet Ende April 2002.
  • 29. Mai 2001 - Die Staatsanwaltschaft Koblenz erhebt Anklage gegen Daum und wirft ihm unerlaubten Erwerb von Kokain in 63 Fällen vor. Zudem wird Daum "Anstiftung zum Handeltreiben mit Kokain in nicht geringer Menge" zur Last gelegt.
  • 23. Oktober 2001 - Verhandlungsbeginn in Koblenz. Bei einer Verurteiluing drohen Daum bis zu fünf Jahre Haft.
  • 6. Mai 2002 - Das Verfahren endet mit Einstellung und Teil-Freispruch. Daum muss 10.000 Euro zahlen.
  • 4. Oktober 2002 - Daum wird als neuer Trainer von Austria Wien präsentiert.