Frauen gegen VerGEWALTigung, Innsbruck und B.A.S.I.S. - das Zentrum für Frauen im Außerfern laden im Rahmen des EU-Daphne Projekts "Sexualisierte Gewalt gegen Frauen und Mädchen im ländlichen Raum" zur Ausstellung: HÄUSLICHE LEBENS(T)RÄUME Eine Ausstellung gegen Gewalt an Frauen In Form einer Hauskonstruktion werden die Themen Arbeit, Wohnen, Gewalt und sexualisierte Gewalt angesprochen. Verschieden gestaltete Fenster sollen zum Hinschauen und Nachdenken anregen und unterschiedliche Aspekte von Gewalt gegen Frauen aufzeigen. Eine Broschüre begleitet den Rundgang. Die Ausstellung wurde im Rahmen der Plattform gegen die Gewalt in der Familie von Mitarbeiterinnen folgender Einrichtungen konzipiert: Autonomes FrauenLesbenZentrum, Durchgangsort für wohnungs- und arbeitssuchende Frauen, Interdiziplinäres Archiv für feministische Dokumentation, Tiroler Frauenhaus für misshandelte Frauen und Kinder, Fraugen gegen VerGEWALTigung. (red)