Wien - Wegen einer Ölspur war am Montag Nachmittag der Verkehr auf der Südosttangente (A23) in Wien in Fahrtrichtung Norden praktisch lahm gelegt. Eine Spur musste gesperrt werden. Laut ÖAMTC-Informationszentrale bildete sich ein Stau, der bis zur Stadtgrenze zurückreichte. Am Verteilerkreis Favoriten brach der Verkehr zusammen.

Gegen 14.30 Uhr verlor ein Lkw laut Touringclub zwischen dem Laaerberg Tunnel und der gesperrten Ausfahrt Simmering Richtung Norden Hydrauliköl. Die erste Fahrspur auf der Tangente und die Zufahrt vom Verteilerkreis Favoriten in Richtung Norden wurden gesperrt, um das Öl zu binden und zu beseitigen. Ein Ende der Arbeiten war vorerst nicht absehbar. Mit Einsetzen des Abendverkehrs wuchs der Stau weiter an.  (APA)