Sölden - Die österreichischen Teams für den Auftakt des Ski-Weltcups in der nächsten Woche (26./27. Oktober) in Sölden stehen fest. Bei den ÖSV-internen Qualifikationsläufen am Mittwoch auf dem Rettenbachferner oberhalb Söldens setzte sich von elf Kandidaten für den einzigen freien Platz Rainer Schönfelder durch. Bei den Damen gingen die drei freien Startplätze unter zehn Anwärterinnen an Elisabeth Görgl, Tanja Schneider und Marlies Schild. Auf gut präparierter Piste und bei schönem Wetter zählten die zwei schnellsten von drei Zeitläufen.Die Schnellsten Bei den Zeitläufen gingen auch alle arrivierten Österreicher sowie die US-Amerikaner an den Start. Bei den Herren setzte sich Bode Miller vor Stephan Eberharter bzw. Eberharter vor Miller sowie in Abwesenheit dieses Duos Benjamin Raich vor Schönfelder durch. Bei den Damen war in den ersten zwei Zeitläufen Eveline Rohregger die Schnellste, im dritten Alexandra Meissnitzer. Die Salzburgerin platzierte sich weiters jeweils auf Rang zwei. Weltcupsiegerin Michaela Dorfmeister kam auf die Plätze zwei und drei. (APA) ÖSV-Teams für den Weltcup-Auftakt in Sölden: Herren: Stephan Eberharter, Benjamin Raich, Christoph Gruber, Heinz Schilchegger, Hans Knauß, Christian Mayer, Andreas Schifferer, Josef Strobl, Rainer Schönfelder, Stephan Görgl, Martin Marinac Damen: Michaela Dorfmeister, Alexandra Meissnitzer, Eveline Rohregger, Brigitte Obermoser, Selina Heregger, Siliva Berger, Elisabeth Görgl, Tanja Schneider, Marlies Schild, Nicole Hosp, Petra Knor.