Bild nicht mehr verfügbar.

Stig Töfting

Foto: Reuters/Lampen
Kopenhagen - Der ehemalige dänische Teamspieler Stig Töfting ist am Dienstag in Kopenhagen wegen Körperverletzung zu vier Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt worden. Der 33-Jährige hatte im Sommer kurz nach der WM-Endrunde bei einer Feier mit anderen Nationalspielern das Restaurantpersonal in einem Kopenhagener Restaurant tätlich angegriffen und war von herbei gerufenen Polizeibeamten festgenommen worden. Töfting war schon einmal wegen Körperverletzung vorurteilt worden. Der 41-fache Nationalspieler hatte in Deutschland für den MSV Duisburg und den Hamburger SV gespielt und stand zuletzt beim englischen Erstligisten Bolton Wanderers unter Vertrag. Er erklärte nach der WM in Japan und Südkorea seinen Rücktritt aus dem Team. Nach dänischen Medienberichten will Bolton den Vertrag mit dem Dänen wegen der Haftstrafe aber nicht lösen. (APA/dpa)