Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Archiv
London - Der Schauspieler Richard Harris, der in den "Harry Potter"-Filmen die Rolle des Professors Albus Dumbledore spielt, ist nach einer Krebsbehandlung in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Nach Angaben seiner Managerin Sharon Thomas erkrankte der irische Mime im August nach den Dreharbeiten zum zweiten Film der Serie, "Harry Potter und die Kammer des Schreckens". Er sei mit einer schweren Atemwegsinfektion in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Zuvor hatte sich Harris zwei Monate lang einer Chemotherapie zur Behandlung der Krebserkrankung Hodgkin-Lymphom unterzogen. Bei den Dreharbeiten zum dritten Teil der Serie, "Harry Potter und der Gefangene von Askaban", werde der 72-Jährige voraussichtlich wieder mit von der Partie sein, sagte Managerin Sharon Thomas am Dienstag. (APA/AP)