Laibach - Der Oberösterreicher Jürgen Koch hat zum zweiten Mal nach 1994 die Slovenian-Open im Badminton gewonnen. Der Dänemark-Legionär besiegte am Sonntag in Laibach den Norweger Ronny Andersen im Finale glatt 2:0 (6,4). Koch wird sich mit diesem Erfolg in der Weltrangliste von Rang 66 aus verbessern, bei den Hungarian Open in 14 Tagen in Budapest und den German Open in drei Wochen in Duisburg rechnet der Olympiateilnehmer 1992 in Barcelona mit einem weiteren Vorrücken.Eine leicht Übelkeit vor dem Spiel war rasch überwunden: "Mit den ersten zwei, drei Punkten hat sich das aber gelegt. Danach hab' ich gut gespielt, auch die Zuschauer haben mich unterstützt. Die Taktik hat für mich entschieden." Es ist Kochs erster Turniersieg auf diesem Niveau seit dem Sieg bei den Austrian Open in St. Pölten im Mai 1998. Da der Legionär (im dänischen Aarhus) in der Weltrangliste erst acht von maximal zehn Ergebnissen zu Buche stehen hat, ist auch eine Olympia-Qualifikation im Bereich des Möglichen gerückt: "Bei Plätzen in der Weltrangliste um 50 bis 65 sollte man noch dabei sein", meinte Koch. (APA)