Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/EPA
München - Der Lärm in der Nähe von Flughäfen erschwert einer Studie zufolge Kindern das Lernen. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, untersuchte ein Forscherteam aus Deutschland, Schweden und den USA die Fähigkeiten von Schülern im Zusammenhang mit dem Umzug des Münchner Flughafens 1992. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass im Bereich des neuen Flugplatzes Langzeitgedächtnis und Lesefertigkeiten der Schüler litten, während die Heranwachsenden im Umkreis des alten Airports beide Fähigkeiten verbesserten. (APA/dpa)