Bild nicht mehr verfügbar.

Tom Jones Testosteron: Bitte, bitte mehr davon!
Foto: APA/EPA/Stephen Hird
München - Der Sänger Tom Jones reagiert mittlerweile beleidigt, wenn Frauen Unterwäsche zu ihm auf die Bühne werfen. Der Illustrierten "Bunte" sagte der 62-Jährige: "In den sechziger Jahren war das Ganze noch echt. Die Mädels waren begeistert, haben sich mitreißen lassen und sich dann die Wäsche vom Leib gerissen. Heute bringen sie ein Plastiksackerl mit Unterwäsche mit." Das habe nichts mehr mit Begeisterung zu tun, "ich empfinde das sogar als Beleidigung", sagte der Waliser, der am Beginn seiner Karriere mit Fotos in Unterwäsche zum Sexsymbol und "Tiger" genannt wurde. "Solange sie meinen Sex wollen..." Er wolle auf der Bühne eine Begeisterung erzeugen, "die aus dem Herzen kommt und nicht aus dem Plastiksackerl." Ans Aufhören denkt Tom Jones nicht: "Für die Frauen scheine ich irgendwie Testosteron in der Stimme zu haben. So lange sie meinen Sex wollen, werde ich ihn ihnen geben", wird der Soulsänger zitiert. Sein neues Album "Mr. Jones" erscheint am 4. November. (APA)