Wien - Mit einer besonderen Einlage wartet das Neujahrkonzert 2003 auf: Das russische Kirov-Ballett wird eine der Tanzeinlagen gestalten. Dafür wird die berühmte Truppe noch im November nach Graz reisen, wo im Schloss Eggenberg gedreht wird. Genauer gesagt: Sie machen von 18. bis 24. November einen Abstecher von ihrem Gastspiel in St. Pölten (15. und 16. 11.).Der russische Choreograf Boris Eifman wird den "Krönungslieder-Walzer" von Johann Strauß mit den Tänzern des Mariinski-Theaters in St.Petersburg in Szene setzen. Eifman begann seine Karriere 1966 am berühmten Waganowa-Institut und gründete 1977 seine eigene Tanztruppe. Durch einen Auftritt im Pariser Theatre des Champs-Elysées schaffte Eifman 1987 den Sprung in die Oberliga der internationalen Ballettszene; seit 1998 ist er "Resident" am New York City Center. (APA)