Pele (62), brasilianisches Fußball-Idol, will seine Fans nun als Briefträger begeistern. Für die Fernseh-Seifenoper "A Turma do Gueto (Die Clique des Gettos)" des Senders "Globo" seien die ersten Szenen mit Pele als Schauspieler in dieser Woche in Rio de Janeiro gedreht worden, berichteten Medien am Freitag. Sie würden im Dezember auf dem Bildschirm erscheinen.

Der dreifache Weltmeister, erfolgreiche Geschäftsmann und Ex-Sportminister, der erst vor wenigen Tagen die Gründung eines eigenen Museums angekündigt hatte, spielt einen Briefträger und Vater der von dem Sänger Netinho gespielten Hauptfigur. Die Serie hat mehrheitlich schwarze Schauspieler und spielt fast ausschließlich in einem Armenviertel.

Pele habe um eine Teilnahme an Programm gebeten, hieß es. Es ist nicht die erste Erfahrung des einstigen "Fußball-Königs" vor Kameras. Der Mann, der mit bürgerlichem Namen Edson Arantes do Nascimento heißt, hat bereits viel Erfahrung als Kinoschauspieler gesammelt. Sein Kinodebüt feierte er bereits 1972, als er im brasilianischen Film "A Marcha (Der Marsch)" die Rolle eines Sklaven spielte. Trotz zahlreicher Skandale gilt Pele rund 25 Jahre nach Ende seiner Karriere immer noch als beliebtester Sportler und als bekannteste Persönlichkeit Brasiliens. Mit der Nationalelf seines Landes gewann er die Weltmeisterschaften 1958, 1962 und 1970. (APA/dpa)