Florenz - Für KPÖ-Vorsitzenden Walter Baier hat das Europäische Sozialforum (ESF) in Florenz "neue Maßstäbe der Mobiliserung gegen Neoliberalismus" gesetzt. Die Demonstration gegen einen Irak-Krieg am Samstag, an der den Organisatoren zufolge rund eine Million Menschen teilnahmen, sei "ein mehr als machtvolles Zeichen", erklärte Baier, der ebenfalls an dem mehrtägigen ESF-Treffen in Florenz teilnahm, in einer Aussendung Michael Graber, Sprecher der KPÖ-Delegation in Florenz, zeigte sich begeistert: "Es war großartig, es war fantastisch. Ich glaube, dass die letzten Tage für alle AktivistInnen aus Österreich sehr bedeutsam waren. Ich blicke nunmehr mit großem Optimismus der Gründung des Austrian Social Forums entgegen." Laut KPÖ war schon am Freitag in Florenz von der österreichischen Delegation vereinbart worden, im Mai 2003 ein Österreichisches Sozialforum gründen zu wollen.(APA)