Neu-Delhi - Microsoft-Gründer Bill Gates spendet 100 Millionen Dollar (99 Millionen Euro) für den Kampf gegen Aids in Indien. Das kündigte ein Vertreter der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung am Montag in Neu-Delhi an, wo Gates zu einem viertägigen Besuch eintraf. Das Geld soll in Vorsorgeprogramme investiert werden. Gates besuchte zum Auftakt seiner Indien-Reise eine Klinik für Aids-Patienten. In einem Artikel für die "New York Times" schrieb der Microsoft-Gründer am Wochenende, Indien sei auf dem Weg, eine wirtschaftliche Weltmacht zu werden. Ein Großteil dieses Fortschritts sei allerdings durch die Ausbreitung von Aids gefährdet. Die Gates-Stiftung hat bereits in der Vergangenheit große Summen für die Bekämpfung der Immunschwächekrankheit gespendet.(APA/AP)