Innsbruck - Den Absturz mit einem Auto haben zwei Deutsche am Dienstagnachmittag in Sölden im Tiroler Bezirk Imst überlebt. Die beiden, ein Mann und eine Frau, wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Das Unglück ereignete sich auf der Gletscherstraße bei Sölden. Das Auto hatte nach Angaben der Gendarmerie in einer Kehre die Leitschiene durchstoßen und stürzte rund 50 Meter über eine Böschung in die Tiefe. Der Wagen überschlug sich dabei mehrmals. Die Insassen wurden in dem Fahrzeug eingeklemmt und mussten mit der Bergeschere befreit werden. Die Unfallursache war vorerst unklar. Im Einsatz standen Rettung, Feuerwehr, Gendarmerie, Bergrettung sowie zwei Rettungshubschrauber. (APA)