Berlin - Die Schauspielerin Käte Jaenicke, die in dem Erfolgsfilm "Die Blechtrommel" und zahlreichen TV-Serien mitspielte, ist nach einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" im Alter von 79 Jahren in München gestorben. Spitzname "Suppenhuhn" Die Theaterschauspielerin wurde einem breiteren Publikum in ihrer Rolle als resolutes Faktotum Lenchen in der Fernsehserie "Alle meine Tiere" bekannt, aber auch aus zahlreichen Gastauftritten in Krimiserien "Der Alte" und "Derrick". Der Spitzname aus der Serie "Neues vom Kleinstadtbahnhof" blieb auch privat an ihr hängen: "Suppenhuhn". "Abschied in Berlin" In der Oscar-gekrönten "Blechtrommel"-Verfilmung von Volker Schlöndorff spielte Jaenicke die Mutter Truczinski, und als Frau Löwy sah man sie in der bewegenden TV-Serie "Holocaust". 1984 verkörperte sie eine chilenische Großmutter in der Antonio Skarmeta-Verfilmung "Abschied in Berlin" zusammen mit ihrer Tochter Anja Jaenicke. Die gebürtige Danzigerin war früher ständige Gästin am Berliner Renaissance-Theater, in den Bühnen am Kurfürstendamm, am Kleinen Theater am Zoo in Frankfurt am Main und am Nationaltheater Mannheim. (APA/dpa)