München - Alt-Playboy Gunter Sachs, der an diesem Donnerstag 70 Jahre alt wird, sieht keinen Platz mehr für mögliche Nachfolger. Ein Playboy sei heute "ein Anachronismus", sagte Sachs der Zeitschrift "Bunte". Die Zeit, die Gesellschaft und die Liebe hätten sich zu grundlegend geändert. In den fünfziger und sechziger Jahren sei noch die Zeit für Playboys gewesen: "Sie verzauberten Frauen wie in Tausendundeiner Nacht. Sie waren ein Phänomen der Gesellschaft, die sei neidlos aufnahm", erinnerte sich der Jubilar. Sich selbst sieht Sachs als Playboy-Penionist. "Nur bezahlt mir niemand eine Pension." Mit dem Altern habe er selbst keine Schwierigkeiten, seine Knochen aber schon, sagte Sachs. (APA)