Wien - Teilnehmer- und Nationenrekord beim 16. Donauturmlauf am Samstag, in Wien: 358 Starter aus Österreich, Italien, Deutschland, Polen, Tschechien, USA und Kanada versuchten die 780 Treppenstufen bis zum Ziel auf der Terrasse raschest möglich zu bewältigen. Die alte Rekordzeit von 3:18:00 blieb allerdings aufrecht. Sieger wurde - wie schon im vergangenen Jahr - der Oberösterreicher Markus Zahlbruckner (Tri Run Linz) in einer Zeit von 3:31:71 (im Vorjahr 3:30:33). Den zweiten Platz belegte der Bronzemedaillengewinner der Turmlauf-WM in Kuala Lumpur, der Wiener Rudolf Reitberger (LCC Wien) in 3:34:61. Dritter wurde Thomas Fluch (LCC Hochschwab) in einer Zeit von 3:51:51. Schnellste Dame wurde wie schon im Jahr 2001 die Deutsche und Damensiegerin des Empire State Building Laufes 2002, Kerstin Halbich, in der Zeit von 4:47:00. Sie und Markus Zahlbruckner werden den Donauturm im Februar beim Empire State Building Lauf in New York vertreten. (APA)