Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Archiv
Gleich eine ganze Reihe von UserInnen hat uns auf ein und dasselbe Phänomen aufmerksam gemacht, das sie unabhängig voneinander festgestellt haben wollen: Fliegen. Im Kreis. Auf Lampenhöhe. Die Fliegen also.

Hmmm? dachten wir uns, die wir darauf bisher nicht wirklich geachtet haben. Doch eine spontane Umfrage in der Redaktion ergab: tatsächlich. Stubenfliegen scheinen eine starke und nicht wirklich erklärliche Vorliebe dafür zu haben, in etwas über zwei Meter Höhe durchs Zimmer zu kreisen - auf Lampenhöhe mithin. Was logisch klingt, wenn man im Hinterkopf behält, welche Myriaden an Insekten jährlich in der fatalen Schönheit des Lampenlichts verbrennen [in Tirol stellt man deshalb jetzt auf weniger attraktive gelbe Straßenbeleuchtung um]. Doch warum tun sie's auch dann, wenn die Lampen nicht eingeschaltet sind? Oder wenn ein Raum gar nicht mit einer Lampe ausgestattet ist?

Für eine(n) derjenigen, die in der einen oder anderen Formulierung die Frage "Warum kreisen Stubenfliegen stets auf Lampenhöhe?" gestellt haben, erhält Thomas Grafl unseren nächsten Buchpreis - sorry für die vom Los Beungünstigten! (red)