Foto: Focus
FOCUS Marketing Research testet monatlich die werbestärksten neuen Sujets aus dem Bereich TV, Hörfunk, Print, Plakat, Prospekt und Infoscreen. Die Print-Sujets vom September 2002 erzielen folgendes Ergebnis: Insgesamt wurden im März 16 neue Print-Sujets abgetestet. Den höchsten Score - errechnet aus Bekanntheit, Gefälligkeit und Markenprägnanz - erzielt das UPC Telekabel Sujet von Haslinger, Keck, Rang zwei geht an A 1 Ticketing von Saatchi & Saatchi gefolgt von Bank Austria Creditanstalt von Jung von Matt. Die September-Print-Champions b

1. UPC Telekabel Range/Haslinger, Keck
2. A 1 Ticketing/Saatchi & Saatchi
3. Bank Austria Creditanstalt Range/Image/Jung von Matt
4. Raika/ Vorsorge/Ogilvy & Mather
5. tele.ring Mobilnetz/Baschnegger Ammann & Partner
6. Eskimo Cremissimo/Mc Cann Erickson
7. T-Mobile Prime Time/Lowe GGK
8. Hartlauer/C+M Marketing Services
9. Bawag Allianz Mitarbeitervorsorgekasse
10. Peugeot 807/Euro RSCG E & E

Die Imagesieger

Der Ansprechendste: Lancia Phedra
Der Originellste: Raika/ Vorsorge
Der Modernste: Intersport & Sport Experts
Der Informativste: Peugeot 807
Der Sympathischste: bundesschatz.at
Der Verständlichste: A 1 Ticketing
Der Kaufanregendste: Eskimo Cremissimo
Der Auffälligste: Raika/ Vorsoge

(red)