Gewann den Darstellerpreis für sein Auftreten als Plot in "Blumen für Polt", Erwin Steinhauer

Foto: ORF/Domenigg

Der österreichische Schauspieler Erwin Steinhauer ist beim Fernsehfilm-Festival Baden-Baden am Samstag mit einem Darstellerpreis für die Titelrolle in der ORF/Arte-Koproduktion "Blumen für Polt" ausgezeichnet worden. Mit dem Preis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste für die beste deutschsprachige TV-Produktion des Jahres wurde Christian Petzolds Film "Toter Mann" (Arte und ZDF) prämiert. Der undotierte Preis ging an das gesamte Team. Neben Regisseur und Autor Christian Petzold wurden unter anderem die Schauspieler Nina Hoss und André Hennicke geehrt, teilte das Festivalbüro mit.

Schauspieler geehrt

Außerdem ehrte die fünfköpfige Fachjury drei weitere Darsteller: Tatjana Blacher ("Eine außergewöhnliche Affäre", SAT1, Regie: Maris Pfeiffer) sowie Anneke Kim Sarnau und Axel Prahl ("Die Hoffnung stirbt zuletzt", ARD/NDR, Regie: Marc Rothemund). Insgesamt konkurrierten zwölf Beiträge privater und öffentlich- rechtlicher Anbieter um den Preis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste. Das gemeinsame Festival der Akademie und des TV-Senders 3sat fand zum 14. Mal statt.

Österreich war neben der von Arte nominierten Verfilmung des Alfred Komarek- Krimis "Blumen für Polt", in der Steinhauer den Gendarmerie-Inspektor Simon Polt verkörpert, außerdem mit Wolfgang Murnbergers "Hainburg - Liebe und Widerstand" (nominiert vom ORF) im Wettbewerb vertreten. (APA/dpa)