Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/dpa/Hiekel
Weltrekorde purzelten bei den 2. Österreichischen Gedächtnis-Meisterschaften der Erwachsenen und den 4. PSK MindGames, der Gedächtnisolympiade für Jugendliche, die am Montag in Wien stattfanden. Sowohl bei den jugendlichen Gedächtnis-Akrobaten als auch bei den Erwachsenen dominierten Teilnehmer aus der Steiermark. Neuer Weltrekord b

Bei den Erwachsenen, wo insgesamt vier Weltrekorde erzielt wurden, konnte die Steirerin Luise Sommer bereits zum zweiten Mal Österreichische Gedächtnismeisterin werden, teilte der Veranstalter der Bewerbe, das Österreichische Institut für Gedächtnistraining, am Dienstag in einer Aussendung mit. Im Bewerb "Namen und Gesichter" erreichte sie mit über 135 richtig memorierten Vor- und Zunamen (200 Vor- und Zunamen waren 100 Gesichtern richtig zuzuordnen) innerhalb von 15 Minuten einen neuen Weltrekord. In der Weltrangliste schob sie sich mit ihrer Gesamtleistung auf Platz zehn vor.

Der ebenfalls aus der Steiermark stammende Lukas Amsüss wurde österreichischer Vize-Gedächtnismeister. Auch er stellte mit 135 in der richtigen Reihenfolge memorierten Begriffen in 15 Minuten (von 220) einen neuen Weltrekord auf und behauptete mit seiner Gesamtleistung seine Platzierung unter den weltweit 20 besten Gedächtnis-Akrobaten. Zwei weitere Weltrekorde (989 Ziffern in 30 Minuten beim Zahlenmarathon und 220 Spielkarten in zehn Minuten beim Kartenmarathon) hat der aus Deutschland stammende mehrfache Vizeweltmeister Gunther Karsten aufgestellt, der auch den Gesamtbewerb für sich entschied.

"MindGames"

An den "MindGames" nahmen 32 Jugendliche im Alter von zehn bis 18 Jahren teil. Die amtierende Frauen-Gedächtnis-Weltmeisterin Astrid Plessl (18) aus Mürzzuschlag (Steiermark) erreichte "mit einer bestechenden Leistung in allen Disziplinen" den ersten Platz. Joachim Thaler aus Wolfurt (Vorarlberg) war der einzige, der die steirische Dominanz durchbrechen konnte. Er wurde Zweiter und übertraf in den Bewerben "Historische Daten" (30 von 80 Daten in fünf Minuten) und "Vokabelsprint" (45 von 50 Fantasievokabeln in fünf Minuten) die bestehenden Jugendweltrekorde. Der dritte Platz ging mit Bernhard Röschel aus Krieglach ebenso an die Steiermark wie der "PSK MindGames Junior Award" in der Kategorie bis 13 Jahren, der an Corinna Draschl aus St. Peter am Kammersberg vergeben wurde.

Die Siegerin des Erwachsenen-Bewerbs und die ersten drei Jugendlichen werden im kommenden Jahr Österreich bei den World Memory Championships in London vertreten. (APA)