Orlando - Der Disney-Konzern hat die nächste Reise seines Kreuzfahrtschiffes "Magic" abgesagt, nachdem 104 Passagiere und 19 Besatzungsmitglieder krank geworden sind. Erst am Samstag war das Schiff desinfiziert worden, da bereits auf der vorangegangenen einwöchigen Reise 275 Menschen erkrankt waren. Wie eine Untersuchung des Zentrums für Krankheitskontrolle und Prävention (CDC) ergab, waren die Patienten mit dem Norwalk-Virus infiziert, das Durchfall, Magenbeschwerden und Übelkeit verursacht. Die "Magic" hätte am Samstag zu einer einwöchigen Kreuzfahrt in die Karibik aufbrechen sollen. Stattdessen bleibe das Schiff nun im Hafen von Port Canaveral und werde gründlich gereinigt, sagte eine Sprecherin der Disney Cruise Lines am Mittwoch. Den 2.400 Personen, die die nun abgesagte Kreuzfahrt gebucht hatten, bot das Unternehmen eine volle Erstattung des Reisepreises sowie eine 50-prozentige Ermäßigung für eine zukünftige Kreuzfahrt an. Die "Magic" ist bereits das dritte amerikanische Kreuzfahrtschiff in diesem Jahr, das wegen erkrankter Passagiere vorübergehend außer Dienst gestellt wird. (APA/AP)