Bild nicht mehr verfügbar.

Eine verregnete Demonstration in San Sebastian: Kundgebungsteilnehmer mit Regenschirmen

Foto: reuters/Sanchez
San Sebastian - Rund 15.000 Demonstranten haben am Samstag in San Sebastian ein Referendum über die Unabhängigkeit des Baskenlandes gefordert. Auf Spruchbändern waren Slogans wie "Demokratie für das Baskenland" und "Selbstbestimmung jetzt" zu lesen. Einige Kundgebungsteilnehmer skandierten Parolen der baskischen Untergrundorganisation ETA und riefen "Gewalt ist der einzige Weg". An der Demonstration nahmen die meisten führenden Mitglieder der Basken-Partei Batasuna teil, die wegen ihrer Nähe zur ETA verboten wurde. Die Veranstaltung war zunächst vom baskischen Innenministerium verboten, dann aber vom Obersten Gericht des Baskenlandes genehmigt worden. Die ETA kämpft seit 1968 gewaltsam für die Unabhängigkeit des Baskenlandes. Mehr als 800 Zivilisten, Politiker und Sicherheitskräfte kamen seither bei Anschlägen der Untergrundorganisation ums Leben. Der ETA-nahen Batasuna-Partei sind seit Ende August alle Aktivitäten in Spanien gerichtlich untersagt. (APA)