1972, also vor 30 Jahren, wurde in London das erste Frauenhaus Europas eröffnet. Aus diesem Anlass veranstaltet der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser gemeinsam mit dem Verein Wiener Frauenhäuser am Montag, 9. Dezember 2002 im Wiener Rathaus eine Fachtagung. Im Rahmen der Tagung sprechen Expertinnen aus der EU und den Beitrittswerberstaaten über die Situation der Frauenhausbewegung in ihren Ländern. Wien bietet sich als Rahmen für die Tagung besonders an, da es sich um das einzige österreichische Bundesland handelt, in dem die Empfehlung des Europäischen Parlaments, pro 10.000 EinwohnerInnen einen Platz im Frauenhaus bereitzustellen, mit vier Frauenhäusern erfüllt werden kann. Die Vorträge befassen sich unter anderem mit Initiativen und Maßnahmen der EU zur Bekämpfung von Gewalt in der Familie, Forschungsperspektiven, sowie Gewalt an Frauen als Menschenrechtsverletzung und Projektberichten aus der Praxis. Eintritt frei - Anmeldung erbeten!(red)