Pristina - Die UNO-Justiz im Kosovo hat Anklage gegen zwei frühere Kämpfer der kosovo-albanischen UCK-Miliz wegen Mordes erhoben. Die beiden Männer werden beschuldigt, im Jahr 1998 den aus der Stadt Pec stammenden Albaner Ali Rraci getötet zu haben, sagte UNO-Sprecher Andrea Angeli am Montag in Pristina. Ermittler vermuten, dass Rraci als möglicher Zuarbeiter der serbischen Polizeikräfte angegriffen wurde. Der Prozess gegen die Angeklagten Dibran Fylli (47) und Tahir Desku (45) soll im Jänner beginnen. Zum Zeitpunkt der Tat regierte noch Belgrad die Südprovinz Kosovo. (APA/dpa)