Mit der Mehrheitsübernahme von 70 Prozent der Austria Ticket-Anteile steigt die MC Marketing Gmbh zum österreichischen Marktführer im Ticketingbereich auf. Die restlichen Anteile halten Raiffeisen, Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), Data Austria und die Wirtschaftskammer Wien. Als Geschäftsführer der MC Marketing fungieren Wolfgang Übl, Martin Vögel und Franck Runge, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Das System der Austria Ticket soll laut Vögel in den nächsten Monaten konsequent zu einem internationalen Kartenvertriebssystem erweitert werden. Die zunehmende Konkurrenz und die zahlreichen Insolvenzen deutscher und österreichischer Großveranstalter hätten zu verunsicherten Kunden geführt, die es durch ein sicheres und umfassendes Angebot wieder zu gewinnen gelte. Hervorheben wollte Vögel vor allem die automatische Rücküberweisung bei Veranstaltungsabsagen. Die Austria Ticket GmbH bietet mit dem Produkt Austria Ticket Online (ATO) ein österreichweit vernetztes Kartenvertriebs- und Verwaltungssystem an. Auch MC Marketing ist als Verantwortlicher für das Bank Austria-Kundenprogramm MegaCard im Veranstaltungs- und Freizeitbereich aktiv. Die beiden Unternehmen kooperierten bereits in den vergangenen Jahren. Die MC Marketing, 51-prozentige Tochter der BA-CA, hatte im Vorjahr den Libro-Internetshop lion.cc erworben. (APA)